Close

Hundefreundlich wandern

Hund mit Geschirr auf einer Wanderung
Body Talk
Body Talk

Hundeschule

So bereitest du dich und deinen Hund richtig vor

 

Ihr habt mal wieder Lust zu wandern und wollt die frische Luft genießen? Doch wohin mit eurem Hund? Mit der richtigen Vorbereitung kann der Vierbeiner einfach mit.  Dabei müsst ihr aber einiges beachten. Euer Hund sollte gesund und fit sein. Denn wenn er schon ein paar Jahre älter ist und die Kondition nicht mehr richtig mitspielt, sollte man lieber vorsichtig sein. Um sich richtig abzusichern, könnt ihr auch einen Check beim Tierarzt machen lassen. Hierbei alle Details eurer Reise nennen, also die Länge der Strecke, Reiseziel und auch die Reisedauer. Der Tierarzt kann so eine Einschätzung geben, ob und inwiefern euer Hund für einen Wandertrip geeignet ist.

 

Euer Hund ist nicht der motivierteste Läufer? Kein Problem, denn da gibt es Alternativen. Der Hunderucksack. So ermöglicht ihr dem Hund mehrere Pausen, ohne selbst ständig Stopps einlegen zu müssen. Aber egal, welcher Rucksack, gut gefüllt sollte er auf jeden Fall sein. Die wichtigsten Utensilien sind:

 

  • ➔ erste Hilfe Set für Hunde
  • ➔ genügend Futter und Wasser, inklusive Napf
  • ➔ Hundedecke
  • ➔ passende Geschirr und Leine
  • ➔ je nach Gelände und Untergrund, Pfotenschützer

 

Die Liste lässt sich noch ergänzen, sie variiert je nach Hund und dem Reiseziel.

 

Das Reiseziel ist ein weiterer Punkt, der gut geplant sein sollte. Wenn es steinig und steil bergauf geht, könnte es für den Hund zu anstrengend sein. Das reine Flachland könnte auf Dauer aber langweilig werden. Deshalb entscheidet euch am besten für eine gute Mischung von beidem. Außerdem solltet ihr vorher die jeweiligen Bestimmungen der Länder und die Übernachtungsmöglichkeiten checken. Denn nicht jede Unterkunft erlaubt auch Hunde.

 

Wanderungen werden erst hundefreundlich, wenn Hund und Herrchen gut vorbereitet sind. Also legt euch einen Plan zurecht und arbeitet die Punkte ab. So steht der Wanderung mit Hund nichts mehr im Weg.

Lesenswert